Exotische Kichererbsen-Suppe

Diese leckere exotische Kichererbsensuppe ist genau etwas für die kälteren Tage. Allerdings schmeckt sie auch im Sommer gut  ;)  Ich hab sie erst vor kurzem mal wieder gekocht und teile nun mein Rezept dafür mit dir.

 

Viel Spaß beim nach kochen! 

Zutaten (große Familienportion): 

  • ca. 1,5 kg Kartoffeln
  • 400 g Möhren (etwa 5 Stück)
  • 500 - 600 g eingeweichte und gekochte Kichererbsen (oder aus dem Glas/Dose)
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 große Knoblauchzehe (oder 2 kleine)
  • 1 Stück Ingwer (nach Belieben)
  • 1 gestrichener Esslöffel Currypulver
  • 1/2 bis 1 Teelöffel Korianderpulver**
  • 1 Esslöffel (gekeimtes) Sesammus *
  • Saft  1/2 bis ganzen Zitrone 
  • Frische Petersilie oder frischer Koriander** (so viel wie gewünscht)
  • 1,5 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Esslöffel Kokosöl (mit Geschmack oder geschmacksneutral zum andünsten)

 

* Ich verwende das gekeimte Sesammus von Vitakeim. Das ist nicht so cremig. Du kannst aber auch normales Sesammus (Tahin) nehmen. Oder auch Mandelmus optional.

 

** Wenn du noch Amalgam in deinen Zähnen haben solltest, aber auch wenn Amalgam bereits entfernt wurde, aber noch KEINE Schwermetallausleitung anschließend durchgeführt wurde, solltest du ganz auf Koriander verzichten, sowohl in frischer als auch in pulverisierter oder jeglichen anderen Form. 

Zuerst schälst du Kartoffeln, Möhren und die Gemüsezwiebel.  Schneide die Kartoffeln und Möhren in mundgerechte Stücke (die Möhren kannst du auch gut in Scheiben schneiden) und die Gemüsezwiebel in feine Stückchen. 

Schäle auch den Knoblauch und Ingwer und teile es in kleine Stücke.

 

Die Petersilie wäscht du und hackst du fein und stellst sie an die Seite. 

 

Die Kichererbsen hast du bereits frisch gekocht oder falls du die aus Glas/Dose nimmst, bitte abtropfen lassen. 

Gebe nun das Öl in einen hohen Topf und lass es bei mittlerer Hitze schmelzen. 

Füge dann Zwiebeln, Möhren und die Gewürze hinzu und lass es kurz andünsten. 

Anschließend presst du die Knoblauch- und Ingwerstückchen dazu und lässt auch das noch mit kurz andünsten. 

 

Dann gibst du die Kartoffelstückchen mit in den Topf und gießt mit der Gemüsebrühe auf. 

 

Lass die Suppe einmal aufkochen und stelle sie dann auf niedrigere Stufe runter, so dass sie nur noch leicht köchelt.  Ungefähr für 15 bis 20 Minuten. 

 

Nun nimmst du mit einer Suppenkelle, einen Teil von der Suppe (Flüssiges und Festes) ab und gibst es in einen hohen Becher (Mixbecher).  Füge ca. 250 g der Kichererbsen, das Sesammus und den Saft der Zitrone hinzu.  Vermixe es jetzt alles zusammen gut (direkt im Mixer oder) mit dem Pürierstab. 

 

Diese gut pürierte Mischung gibst du nun zurück in die Suppe und rührst gut durch. 

 

Zu guter letzt fügst du noch die restlichen Kichererbsen im Ganzen dazu und die frisch gehackte Petersilie (oder frischen Koriander - den mag ich persönlich nur nicht!) 

 

Fertig ist die leckere exotische Kichererbsensuppe! Lass sie dir schmecken!

Wenn dir dieses Rezept gefallen hat, dann freu ich mich sehr wenn du es teilst. Vielen Dank! 

 

Stay HAPPY and HEALTHY with lots of RAWfood

 

Deine Jen 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    conny (Montag, 31 Juli 2017 13:31)

    ** Wenn du noch Amalgam in deinen Zähnen haben solltest, aber auch wenn Amalgam bereits entfernt wurde, aber noch KEINE Schwermetallausleitung anschließend durchgeführt wurde, solltest du ganz auf Koriander verzichten, sowohl in frischer als auch in pulverisierter oder jeglichen anderen Form.

    warum?

  • #2

    Jen (Dienstag, 01 August 2017 21:34)

    Hallo liebe Conny,
    Durch Koriander können Schwermetalle im Gehirn gelöst werden (bzw. auch die Blut-Hirn-Schranke kann geöffnet werden, so dass eben auch andere nicht gute bzw. noch nicht ausgeschiedene Stoffe (wie Schwermetalle die im Körper noch vorhanden sind, weil noch nicht genug gebunden etc. mit Bärlauch und Chlorella) dann wieder ins Gehirn eindringen.
    Koriander wird quasi MIT zur Schwermetallausleitung eingesetzt, aber eben erst wenn man schon eine ganze Weile Bärlauch und Chlorella oder DMPS (dieses ist ein schulmedizinisches Schwermetallausleitungsmedikament mit dem ich mich jetzt nicht so auskenne bzw. nicht damit arbeite) genommen hat und somit nicht mehr so viele Schwermetalle im Körper unterwegs sind. Koriander kann z.B, kein Quecksilber binden (dazu braucht es die anderen beiden) und sollte von daher wenn das Amalgam entfernt wurde, dann auch nur mit den beiden anderen eingesetzt werden (und wie erwähnt, vorweg erstmal eine Zeit nur Bärlauch und Chlorella).

    Übrigens gibt es unterschiedliche Quellen zur Wirksamkeit von getrocknetem Koriander. Manche sagen auch getrocknet hat er eben diese starke Wirkung, andere sagen nur das frische Korianderkraut kann das. Ich empfehle es von daher gänzlich weg zu lassen!

    Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiter helfen

    Liebe Grüße Jen