Vogelmiere - Das Multitalent für Gesundheit und Küche

Heute möchte ich dir gerne die wundervolle Vogelmiere vorstellen!

 

Die Vogelmiere (Stellaria media) gehört zur Familie der Nelkengewächse (Caryophyllaceae) und ist ein Wildkraut welches dich ganzjährig beglückt. Allerdings hat sie ihre "Hochphasen" im Frühling und im Herbst und wächst, obwohl sie Wegesränder, Ackerfelder und ähnliches liebt oft doch versteckt, dass sie manchmal unentdeckt bleibt (im Winter z.B. auch unter der Schneedecke ;) )  Aber sogar auf Schuttplätzen und in vielen Gärten kannst du sie finden, meist natürlich in den Gärten, wo die Menschen die tolle Vogelmiere loswerden wollen.

Falls du nicht das Glück von Vogelmiere im eigenen Garten oder der Umgebung hast, kannst du dir auch über das Internet (z.B. Wilde 7) Vogelmieresamen bestellen. Diese kannst du dann selbst in einen Topf pflanzen (das geht auch für den Balkon) und dir so selbst und ganz frisch deine Vogelmiere ziehen kannst.

Erkennungszeichen der Vogelmiere

  • Sie wächst gerne auf stickstoffhaltigen Boden und bis zu 40 cm in die Höhe
  • Die Vogelmiere wächst flächendeckend und breitet sich so wie ein großer Teppich aus.
  • Ihr Stängel ist weich und dünn und rund
  • An einer Seite des Stängels befindet sich eine feine Haarlinie
  • Die Blättchen sind oval und leicht spitz
  • Wenn die Vogelmiere blüht erkennt man das an ihren winzigen, nur wenige  Millimeter großen weißen sternförmigen Blüten. 

Achtung Verwechslungsgefahr

Die Vogelmiere kann mit dem leicht giftigen Ackergauchheil verwechselt werden, der ihm auf den ersten Blick, besonders wenn keine Blütezeit ist, ziemlich ähnlich sieht.

In der Blütezeit erkennt man aber den leicht giftigen Zwilling schon daran das seine Blüten nicht weiß sind sondern ein einem hell-orange-rot leuchten.

Aber auch außerhalb der Blütezeit kann man relativ schnell den Unterschied feststellen. Und zwar an der Haarlinie der Vogelmiere, die der Ackergauchheil nicht besitzt.

 

Ackergauchheil kann in kleinsten Mengen verzehrt werden. Ich empfehle aber eher den Genuss der Vogelmiere ;) 

Inhaltsstoffe der Vogelmiere

Vogelmiere enthält: 

  • B-Vitamine (B1, B2 und B3)
  • Vitamin A
  • Vitamin C
  • Eisen
  • Selen
  • Magnesium
  • Kalium 
  • Calcium
  • Kupfer
  • Silizium als Kieselsäure
  • Zink
  • Phosphor
  • Flavonoide
  • Ätherische Öle

Gesundheitswirkung von der Vogelmiere

  • Die Vogelmiere bringt den Stoffwechsel in Gang und kräftigt und reinigt den gesamten Organismus (Ideal also für eine Entgiftungs- oder Frühjahrkur)
  • Sie wirkt entzündungshemmend  und schmerzlindernd.
  • Gerade bei Rheuma wird ihr eine gute Wirkung nachgesagt.
  • Außerdem wirkt sie verdauungsfördernd (und bei großen Mengen kann sie leicht abführend wirken).
  • Sie hilft bei Krämpfen im Verdauungsbereich und bei Leberproblemen.
  • Vogelmiere hilft bei übermüdeten und entzündeten Augen.
  • Unterstützt die Blase und hilft bei Erkrankungen dieser (harntreibend).
  • In der Volksmedizin wird sie bei Husten, Asthma und Lungenerkrankungen eingesetzt (schleimlösend).
  • Äußerlich kann sie außerdem bei kleinen Verletzungen, Schürfwunden, Verbrennungen und Hautausschlägen eingesetzt werden.

Was du mit Vogelmiere machen kannst

Vogelmiere hat einen mild-würzigen Geschmack der leicht an Mais erinnert.  Es gibt so viele Möglichkeiten sie in der Ernährung unterzubringen:

 

  • Ideal im Salat oder darüber gestreut
  • Mit in Summerrolls eingerollt (das sind mit Gemüse gefüllte Reispapierröllchen)
  • Auch in Wraps kannst du sie mit einrollen in Kombi mit Gemüse nach Wahl
  • Im Saft und Smoothie macht sie sich auch hervorragend
  • Sogar in Kombi mit gefrorener Banane oder anderen Früchten kannst du daraus ein Eis zaubern! 
  • Und ganz lecker schmeckt sie auch in meinem neu kreierten Rezept: Grüne Quinoa-Kroketten! Schau gleich mal vorbei. 
  • Natürlich kannst du dir mit der frischen (oder der getrockneten) Vogelmiere auch einen Tee kochen. Zum Trinken oder auch zur äußeren Anwendung, z.B. für gereizte Augen oder kleine Verletzungen

Jetzt bist du dran!

Hat dir der Artikel gefallen und fandest du ihn hilfreich? Dann würde ich mich total freuen wenn du ihn teilst, damit andere Menschen auch erfahren wie wundervoll die Vogelmiere für ihre Gesundheit ist. 

 

Schreib mir auch gerne in den Kommentaren ob du selbst die Vogelmiere auch schon nutzt und in welcher Form! 

 

 

Stay HAPPY and HEALTHY with lots of RAWfood

 

Deine Jen 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0