Dreierlei Grünkohl-Chips

Es ist wieder Grünkohlzeit. Und so gibt es in meiner rohköstlichen Küche wieder vermehrt Rezepte mit diesem: frisch, gesund und voller Nährstoffe. Denn Grünkohl ist quasi ein einheimisches Superfood. 

 

Er enthält wertvolle Aminosäuren, viele Mineralstoffe allen voran Calcium und Magnesium und außerdem antioxidativ wirkende Vitamine (A,C und E) und wichtige B-Vitamine. 

 

Er ist ideal für die vegane und auch natürlich die roh-vegane Ernährung. 

 

Und was macht ein Rohköstler total gerne aus Grünkohl? 

Na Grünkohl-Chips!!! Heute verrate ich dir meine 3 neuesten Geschmackssorten. Gespannt?

Pro "Sorte" benötigst du ca. 200 g frischen Grünkohl. Diesen solltest du sorgfältig gewaschen und in chipsgröße gezupft haben.

 

 

Achtung: Zupfe ihn nicht zu klein, denn beim dörren schrumpft er ja noch etwas. 

 

 

Orange-Power

 

Zutaten: 

  • 100 g Möhren
  • 1/2 Orange
  • ca. 5 g frischer Ingwer
  • 3 Esslöffel Mandelmus
  • Cayennepfeffer (nach Belieben)
  • optional: ein wenig Himalaya-Salz

 

Zubereitung: 

 

Wasche die Möhren und schneide sie klein. Die Orangenhälfte befreist du von der Schale und schneidest sie in Stücke. Gebe beides, samt den Ingwer durch deinen Entsafter.*

 

Rühre anschließend das Mandelmus und Cayennepfeffer (ggf. HImalaya-Salz) unter. 

Verteile die Mischung über die Grünkohl-Blätter, massiere es etwas ein, verteile sie auf dem Dörrblech und lass sie bei 40 bis 42 Grad so lange dörren bis sie richtig schön knusprig sind.

Anschießend luftdicht verpacken oder gleich verzehren (was gut passieren kann ;) ) 

 

 

 

 

Cheesy

 

 

Zutaten :

  • 60 g Cashews
  • 40 g Hanfsamen (geschälte)
  • 1 Knoblauchzehe 
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Esslöffel Apfelessig
  • 1 geh. Teelöffel Würzhefeflocken
  • 50 ml Wasser
  • Himalaya-Salz nach Wunsch

 

Zubereitung: 

 

Weiche die Cashews 1-2 Stunden in etwas Wasser ein. Spüle sie anschließend ab und gebe sie zusammen mit den Hanfsamen und den anderen Zutaten in einen kleinen Mixer und vermixe alles gut zu einer leckeren Creme. 

 

Gebe diese über die Grünkohlblätter. Gut einmassieren und auf die Dörrbleche verteilen und dann so lange bei 40 bis 42 Grad dörren bis sie schön knusprig sind.  Luftdicht verpackt aufbewahren anschließend. 

 

Rote Beete-Limette

 

 

Zutaten:

  • 100 g rote Beete
  • 1 große Limette
  • 100 ml Walnussöl
  • Himalayasalz (nach Belieben)
  • optional: ein wenig flüssige Süße nach Wahl (ich nutzte keine Süße in diesem Rezept)

 

Zubereitung:

 

Gebe die geschälte rote Beete in Stückchen, zusammen mit der geschälten Limette durch einen Entsafter.* 

Mische das Öl und das Salz hinzu, verrühre es gut. Gieße die Mischung über die Grünkohlblätter, massiere es etwas ein. Und dann ab damit auf die Dörrbleche und so lange bei 40 bis 42 Grad dörren bis sie schön knusprig sind. 

 

* Du hast keinen Entsafter. Dann gebe die Zutaten mit etwas Wasser in einen Mixer und vermixe es zu einer homogenen Flüssigkeit. 

 

 

Und ? Welche Sorte wird deine nächste Lieblingssorte? Schreib mir gerne ein Kommentar und ich freue mich natürlich auch wenn du das Rezept teilst! 

 

 

Stay HAPPY and HEALTHY with lots of RAWfood

 

Deine Jen 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Silke (Mittwoch, 23 November 2016 21:06)

    Ich glaube alle drei werden meine Lieblinge
    Nichts wie ran ans dörren

  • #2

    Jen (Samstag, 26 November 2016 05:54)

    Oh super Silke, das freut mich sehr. Viel Spaß beim knabbern. Wir haben gestern Abend auch erst wieder ein Glas Grünkohl-Chips gefuttert.
    Liebe Grüße Jen

  • #3

    Michaela Narayana (Montag, 12 Dezember 2016 20:26)

    Ich hab grad erst dein geniales Dreierlei entdeckt und freu mich auf's Dörren Jen!
    Ich werde dir dann berichten :-)!
    Danke schön und eine schöne Adventszeit!

  • #4

    Jen (Montag, 12 Dezember 2016 21:06)

    Huhu Michaela, wie schön! Das freut mich. Berichte mir gerne dann mal.

    Dir auch noch eine schöne Adventszeit <3 Liebe Grüße, Jen

  • #5

    Jessi (Dienstag, 02 Mai 2017 14:27)

    Was für geniale Ideen und Rezepte. Ich glaub ich muss gleich mal in den Laden stürmen und schauen, ob wir Grünkohl da haben bzw. ob ich es dort kaufen kann. Denn bisher habe ich noch nie bei uns Grünkohl gesehen - Landleben und so ^^ :-D

    Liebe Grüße
    Jessi