Mais-Gnocchi (roh-vegan)

 

Ich habe früher wahnsinnig gerne Gnocchi gegessen.  Leider werden sie konventionell mit Weizenmehl her gestellt was für mich absolut unverträglich ist.

 

So habe ich etwas später dann auch eine glutenfreie Variante mal selbst gemacht.

 

Aber nun wo mein Hauptaugenmerk auf der Rohkost liegt, da mussten natürlich auch roh-vegane Gnocchi her. 

 

Es war mein erster Versuch und ich finde sie sind mir wirklich gelungen. Obwohl ich im Kopf auch schon weitere Ideen für Rohkost-Gnocchi habe. Lasst euch überraschen ;) 

Für diese Rohkost-Gnocchi benötigst du ein Dörrgerät. Oder du probierst es im Backofen auf niedriger Stufe aus. (Im Backofen habe ich es selbst aber noch nicht ausprobiert, falls du es probierst, kannst du mir ja gerne von deinen Erfahrungen berichten). 

 

Mein Tipp noch: Mach gleich die doppelte Menge. Zumindest werde ich es das nächste Mal so machen. Denn meine Gnocchi habe ich allesamt ganz allein verputzt ;) 

 

 

Zutaten:

  • 150 g Mais (frischen oder aufgetauten)
  • 100 g gekeimtes Buchweizenmehl
  • 5 Esslöffel Goldleinsamen (gemahlen)
  • 1 gehäuften Teelöffel gemahlene Flohsamenschalen
  • Himalaya-Salz (nach Geschmack)
  • Muskatnuss (nach Geschmack)

 

 

Zubereitung:

 

Gebe den Mais in eine Küchenmaschine und lass sie so lange laufen, bis der Mais immer feiner wird und eine breiartige Masse ergibt. 

 

Gebe dann direkt das Buchweizenmehl und die bereits gemahlenen Goldleinsamen, die gemahlenen Flohsamenschalen und die Gewürze hinzu. 

 

Lass die Küchenmaschine weiterlaufen (das dauert nicht lange) bis ein schöner Teig entsteht.

 

Diesen kannst du jetzt noch eine 1 Stunde ruhen lassen zum quellen. Oder wenn du es ganz eilig hast kannst du auch direkt anfangen.

 

Nehme ein Teelöffel voll des Teiges, forme in zu einer kleinen ovalen Form und rille ihn mit einer Gabel ein. (Dies ist natürlich optional, das rillen, ich habe das nur gemacht weil ich es schön finde, schmecken tun sie sicher auch ohne Rillen ;) )

 

Lege sie dann direkt auf ein  Dörrgitter (mit Dörrfolie ausgelegt) und gebe sie für 3-6 Stunden (je nachdem wie "durch" du sie magst in den Dörrautomaten. Meine wurden so ca. 4 Stunden getrocknet.

 

Beginne die erste Stunde mit 60 Grad und stelle die Temperatur dann herunter auf 42 Grad.

 

Ideal dazu schmeckt diese würzige braune Gemüse-Sauce .  Aber bestimmt schmeckt auch eine "simple" roh-vegane Tomatensauce sehr gut dazu :)

Wenn du dieses Rezept auch super lecker findest, dann würde ich mich freuen wenn du es mit Freunden, Familie und Bekannten teilst. DANKE! 

 

 

Stay HAPPY and HEALTHY with lots of RAWfood

 

Deine Jen 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    bonnie2000 (Montag, 11 April 2016 20:03)

    Danke Dir! Der Link zu der Sauce fehlt leider.

  • #2

    Anna (Montag, 11 April 2016 21:36)

    Liebe Bonni, schau mal hier ist die Sauce, die Jen meint:
    http://www.happy-healthy-raw.de/2016/04/11/w%C3%BCrzige-braune-gem%C3%BCse-sauce-roh-vegan/

  • #3

    Jen (Dienstag, 12 April 2016 05:17)

    Danke schön liebe Anna das du gleich weiter geholfen hast :)
    Und danke liebe Bonni für die Info. Ich hab den Link jetzt eingesetzt im Rezept :) ;)

    Liebe Grüße an euch beide, Jen

  • #4

    Nicole Schueler (Dienstag, 12 April 2016 15:08)

    Dein Newsletter ist immer ! klasse, ich freu mich immer drauf! Liebe Grüße von Nicole

  • #5

    Jen (Mittwoch, 13 April 2016 05:27)

    Danke Nicole :) Das freut mich <3 Liebe Grüße Jen