Schokorollen-Kekse

Ich habe vor etwa einer Woche auf Facebook als ich ein Foto einer nachgemachten "Milchschnitte" in roh-vegan, nennen wir sie hier mal "Roh-Creme-Schnitte" , gemacht habe gleichzeitig eine Umfrage gemacht was sich meine Follower so wünschen was ich von den ungesunden Süßigkeiten in gesund noch "nachbasteln" könnte. 

 

Es kamen ganz schön viele Antworten und ich freu mich schon aufs weitere experimentieren. Eine Followerin schrieb mir gleich das sie damals die "Prinzenrolle" liebte und ja das erschien mir nicht so kompliziert und mochte ich die früher doch auch ganz gerne und so hab ich sie ratzfatz mal für mich und meine Kids in gesunder Form nachgebastelt und was soll ich sagen, wir waren alle begeistert von unseren Schokorollen-Keksen (gestern gab es schon die zweite Ladung ;) ) . Wir finden viel besser als das Original ;)  Aber ist ja klar das ich das sage oder?

 

Also wenn ihr Interesse am Rezept habt, dann einfach jetzt weiterlesen :) 

Zutaten Kekse:

  • 100 g feuchten Mandeltrester
  • 50 g gekeimtes Braunhirsemehl
  • 2 Esslöffel goldene Leinsamen
  • 2 Esslöffel Ahornsirup*
  • 1 Teelöffel gemahlene Flohsamenschalen

 

 

Zutaten Schokocreme:

  • 3 Esslöffel rohes Kakaopulver**
  • 6 Esslöffel Ahornsirup*
  • 20 g rohe Kakaobutter
  • Eine Prise Himalaya-Salz

 

* Ahornsirup ist nicht roh! Aber ich liebe ihn so! Und er enthält auch noch wichtige Mineralien. Dennoch kannst du natürlich auch selbstgemachte Dattelpaste nehmen, sowohl für die Kekse als auch für die Schokocreme. Dann ist es wirklich komplett roh, der Geschmack nur wahrscheinlich etwas anders.

 

** Die Schokocreme schmeckt schon zartbittrig, wenn du sie lieber etwas süßer hättest kannst du 1-2 Esslöffeln von dem rohen Kakaopulver auch durch Carobpulver ersetzen, das erhält die Schokonote, aber süßt gleichzeitig etwas.

Zubereitung Kekse:

 

Mahle als allererstes die goldenen Leinsamen fein und weiche sie in die 2-3 fache Menge Wasser ein und lass sie quellen. Es sollte ein zähflüssiges Gel ergeben. 

 

Nehme in der Zwischenzeit den frischen Mandeltrester der von der Mandelmilch-Produktion übrig geblieben ist ;)  (oder taue Mandeltrester auf, falls du welchen eingefroren hast) und gebe ihn zusammen mit den gekeimten Braunhirsemehl in eine Schüssel.

 

Füge den Ahornsirup (oder anderweite flüssige Süße), das Leinsamengel und die gemahlenen Flohsamenschalen hinzu und knete es alles miteinander gut durch.

 

Nun kannst du den Teig zu einer Rolleformen und in Frischhaltefolie noch etwas im Kühlschrank ruhen lassen, so dass du später einfach dünne Scheiben davon abschneiden kannst die du dann einfach zu den Keksen formen kannst. oder du nimmst direkt ein leicht gehäuften Teelöffel von der Teigmasse und formst daraus die Kekse und gibst sie auf ein mit Dörrfolie ausgelegtes Dörrblech. 

 

Meine sehen jetzt nicht so wunderschön geform aus, aber sie haben trotzdem super geschmeckt und darauf kommt es ja an ;)

 

Gebe sie in den Dörrautomat und lass sie mindestens 12 Stunden bei 42 Grad dörren. Am besten startest du den Dörrvorgang mit einer Stunde auf 60 Grad.

 

Drehe die Kekse sobald sie an der Oberfläche trocken sind um und entferne die Dörrfolie, so geht es auf jedenfall schneller mit dem Trocknen.

Zubereitung Schokocreme:

 

Gebe den Ahornsirup oder die Dattelpaste (diese evtl noch mit etwas Wasser verdünnt) in einen kleinen Mixer und füge das Kakaopulver und die Prise Salz hinzu. Mixe diese Mischung schon mal, während du die Kakaobutter in einem warmen Wasserbad schmelzen lässt. 

 

Diese dann noch dazu fügen und noch einmal gut durchmixen. Fertig ist deine Schokocreme, die du nun gut mit einem Löffel auf die Kekse verteilen kannst.

 

Bei mir hat alles zusammen für ca. 10-10 gefüllte Doppelkekse gereicht :)  Es kommt aber immer darauf wie wie groß die Kekse sind, wieviel Füllung du rauf gibst. Aber die Kekse schmecken auch pur lecker, falls einer übrig bleiben sollte. Bei der Creme ist es genauso ;)

Ich bin sehr gespannt wie dir dieses Rezept gefällt und ob du es nach machen wirst. Schreib mir das gerne in den Kommentaren. Und verrate mir doch auch gerne hier, welche "ungesunde" Süßigkeit von früher du gerne in roh-veganer und gesunder Form hättest. Vielleicht kann ich da was machen ;)

 

 

Wenn dir dieses Rezept gefallen hat dann teile es gerne mit deinen Freunden. Das würde mich sehr freuen. Und falls du dich noch nicht für meinen Newsletter eingetragen hast, in dem es immer wieder exklusive leckere Rezepte gibt, dann kannst du das HIER nachholen. Erwarten tut dich dann auch noch zusätzlich ein kostenloses RAW-PASTA-Rezepte-Ebook!

 

 

Stay HAPPY and HEALTHY with lots of RAWfood

 

Deine Jen

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Michi (Dienstag, 09 Februar 2016 15:24)

    Liebe Jen, die mache ich nach, muss nur Mandelmehl ersetzten hab keins, aber Erdmandelmehl geht da sicher auch und schmeckt dazu:-) Bei mir wäre es der Maxi King mit der Creme und Schokolade und Nüsse :-)
    Echt beeindruckend wie du das machst :-)
    liebe Grüße Michi

  • #2

    Jen (Mittwoch, 10 Februar 2016 06:04)

    Liebe Michi, oh ja Maxi-King hatte sich auch schon mal jemand gewünscht, glaube das wäre eine Herausforderung :)
    Das mit dem Erdmandelmehl geht bestimmt (nimm vorsichtshalber vielleicht etwas weniger Süße und schmeck den Teig dann ab ). Ich bin gespannt was du zum fertigen Ergebnis sagst. Berichte dann doch.
    Liebe Grüße Jen

  • #3

    Carmen (Samstag, 20 Februar 2016 18:38)

    Wow! Du hast es geschafft:-)
    Sehen in meinen Augen super aus!
    Hab leider immer noch ein Dörrgerät... Mal sehen, ob ich das trotzdem mal mache (Ofen - nicht so öko)...
    Herzlichen Dank!

  • #4

    Jen (Dienstag, 23 Februar 2016 07:05)

    Liebe Carmen....jaaaa und sie sind echt gut!!! Habe jetzt schon wieder Lust sie zu machen ;)
    Wenn du es im Ofen machst berichte dann mal ;)
    Viele liebe Grüße Jen

  • #5

    Charleen (Freitag, 07 Juli 2017 17:23)

    Liebe, Jen ich habe die Schokorollen-Kekse schon probiert und finde sie so so lecker��
    Mit lieben Grüßen , charleen

  • #6

    Jen (Freitag, 07 Juli 2017 17:39)

    Liebe Charleen,
    das freut mich sehr das dir die Kekse so gut schmecken!!! Da fällt mir auf, ich könnte sie langsam mal wieder machen. Liebe Grüße, Jen