Rotkohl-Topinambur-Auflauf

Rezept des Monats

 

 

Seit ich vor 2 Monaten meinen Newsletter eingeführt habe, habe ich beschlossen das es jeden Monat auch ein Rezept des Monats gibt, welches ich dann auf jedenfall auf dem Newsletter verlinkt wird (Die NL-Abonennten bekommen aber natürlich auch noch ein paar extra Rezepte und Infos, aber das wisst ihr ja bestimmt schon ;) ).

 

In diesem Monat wird dieser leckere Auflauf der Rezept des Monats und vielleicht ist es ja noch das Weihnachts-Rezept nach dem ihr sucht. 

 

Dieser Auflauf schmeckt super genial, übrigens auch ohne Sauce, wie ich jetzt am Wochenende festgestellt habe, als ich ihn zum Mittag machte und keine Lust hatte noch die Sauce zu machen ;) 

 

Jetzt aber zum Rezept, welches übrigens für eine Person ist. Also wenn ihr jemanden mit "bekochen" wollt dann müsst ihr dementsprechend die Zutaten erhöhen.

Zutaten Auflauf:

  • 300 g Rotkohl 
  • 200 g Topinambur
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2-3 Esslöffel Apfelessig
  • optional: 1 Teelöffelchen Ahornsirup (oder andere Süße)
  • Himalaya-Salz und schwarzer Pfeffer (nach Geschmack)
  • Einige Prisen Piment ( = Nelkenpfeffer. Geht hier auch nach eurem Geschmack)
  • Etwas frischen Zitronensaft vermischt mit etwas Wasser



Zutaten Sauce:

  • Saft einer kleinen Orange
  • 2 Esslöffel rohes, helles Mandelmus
  • Cayennepfeffer (so viel wie gewünscht, kann auch weg gelassen werden)
  • 1 Teelöffel gemahlene Flohsamenschalen

Zubereitung:

 

Am besten fängst du mit dem Rotkohl an. Wasche ihn und häcksel in klein, so klein wie du ihn gerne magst. Auf den Fotos kannst du vielleicht erkennen wie ich meinen gerne mag :) 

 

Gebe ihn in eine Schüssel und füge den Apfelessig, Himalaya-Salz, schwarzen Pfeffer nach Geschmack und den Piment hinzu. Presse den Knoblauch ebenfalls dazu. Schmecke dann ab ob dir noch ein wenig Süße gut daran gefallen würde. Lasse diese Mischung dann marinieren.


In der Zwischenzeit kümmerst du dich um den Topinambur den du schälen kannst (oder auch nicht, ich habe meinen geschält) und dann mit einem Hobel in feine Scheiben hobelst. 

Lege diese in eine Mischung aus Wasser und frischem Zitronensaft ein damit er sich nicht unansehnlich braun verfärbt.

 

Nun kannst du dich der Sauce widmen. Presse den Saft aus einer Orange und gebe ihn zusammen mit dem Mandelmus , den gemahlenen Flohsamenschalen und dem Cayennepfeffer in einen kleinen Mixer und vermixe es zu einer feinen Sauce.

 

Jetzt kannst du den Auflauf so wie oben auf den Bildern schichten und die Sauce dazwischen und oben drauf verteilen.  Und fertig ist dein roh-veganer (Weihnachts)Auflauf.

 

Ich wünsche guten Appetit! Und würde mich freuen wenn du mir in den Kommentaren schreibst wie dir das Rezept gefallen hat.

 

Teilen ist natürlich wie immer auch erlaubt und erwünscht  :) 

 

Stay HAPPY and HEALTHY with lots of RAWfood

 

Jen

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Michi (Mittwoch, 09 Dezember 2015 19:24)

    Liebe Jen,
    das könnte mein Weihnachtseesen werden :-) Danke dir :-)

  • #2

    Jen (Donnerstag, 10 Dezember 2015 05:28)

    Toll liebe Michi! Er ist auch wirklich extrem lecker, also finde ich zumindest. Ich werde ihn wohl auch diese Woche nochmal essen.... bin gespannt ob ich dann Weihnachten noch Lust drauf habe wenn es ihn jetzt schon vorher öfter gibt.
    Viele liebe Grüße
    Jen

  • #3

    Kerstin (Samstag, 16 Januar 2016 14:16)

    Die Soße war für mich eine Offenbarung, anders kann ich es nicht sagen. Seitdem hab ich sie - teils mehrfach leicht abgewandelt - unzählige Male verwendet und bin echt "süchtig" danach ;-) Danke dafür! (Und endlich hab ich deine Seite wieder gefunden... die war irgendwie "weg" in meinen Lesezeichen, sonst hätt ich es schon damals kommentiert) :-)

  • #4

    Jen (Sonntag, 17 Januar 2016 12:59)

    Liebe Kerstin, vielen Dank für deine Nachricht.Das freut mich das dir die Sauce so gut gefällt und du sie schon oft gemacht hast:) Und schön das du mich und meine Seite wieder gefunden hast :)
    Viele liebe Grüße, Jen