Bananen-Auflauf

Hach ja,


manchmal muss es einfach etwas süßes sein. Findet ihr nicht auch? 


Und statt zu irgendwelchen ungesunden Süßigkeiten zu greifen, kann man sich doch ebenso so ein leckeren Bananen-Auflauf zaubern.


Ideal übrigens auch zum (zweiten) Frühstück oder in dreifacher Portion gemacht für ein Brunch. 

Zutaten:

  • 2 (große) Bananen
  • 5 Esslöffel Wasser
  • 3 Esslöffel helles Mandelmus  (lecker bestimmt auch mit Haselnussmus, das probiere ich das nächste Mal)
  • 1 gehäuften Teelöffel rohes Kakaopulver
  • 1 gehäuften Teelöffel Sonnenblumen-Lezithin * (kann weg gelassen werden) 
  • 1 Esslöffel Süße nach Wahl (ich habe Ahornsirup genommen)
  • 1-2 Esslöffel gekeimten getrockneten Buchweizen (hier erfährst du mehr über Buchweizen)

 

Sonnenblumenlecithin ist nicht essentiell für dieses Rezept, ich verwende es trotzdem sehr gerne, denn Lecithin hat die tolle Eigenschaft das es Wasser und Fett gut miteinander verbindet und "Struktur" gibt. Außerdem sind die in dem Sonnenblumen-Lecithin enthaltenen Phospholipiden eine natürliche Quelle für Cholin und Phosphor.  Cholin trägt zu einem normalen Homocystein- und Fettstoffwechsel und Erhaltung der normalen Leberfunktion bei. Der essentielle Phosphor ist beteiligt am Energiestoffwechsel , sowie der Knochen und Zähne und trägt zudem  zu einer normalen Funktion der Zellmembran bei.  Für mich also genug Grund ab und an mal ein, zwei Löffelchen Sonnenblumen-Lecithin in meine Rezepte hin zu zu geben, besonders die die Wasser und fetthaltige Komponenten enthalten. 

 

 

 

Zubereitung:

 

Schäle die Bananen und schneide sie in Scheiben (oder Stücke, wie du magst) und gebe sie in einen hohen Teller oder Schüssel.

 

Für die Sauce kannst du ein kleinen Mixer nehmen. Gebe zuerst am besten das Wasser hinein und darauf dann Kakaopulver und das Sonnenblumen-Lecithin und ganz zum Schluss die Süße und dann das Mandelmus.

 

Nun nur noch Flink zu einer cremig-leicht flüssigen Sauce mixen und diese direkt über die Bananen geben. 

 

Obenauf streust du dann die gekeimten getrockneten Buchweizenkeimlinge.

 

 

Und wie oben schon erwähnt lässt sich dieses Gericht auch gut in größerer Portion machen, so kann man es der ganzen Familie am Sonntag morgen zum Frühstück servieren oder zu einem Brunch anbieten. 

Und auch für die die nicht so gerne Bananen essen ist die Sauce zumindest bestimmt interessant. Denn meine Kleine Tochter mag die Sauce mit den Bananen nicht, aber dippt liebend gerne Apfelspalten in sie ein :)  

 

 

Ich bin gespannt ob euch das Rezept gefällt. Es ist ganz easy und ganz lecker! Das Rezept kann natürlich wie immer auch geteilt werden und schreibt mir doch gerne wenn ihr es ausprobiert habt!

Kommentar schreiben

Kommentare: 16
  • #1

    Michi (Donnerstag, 15 Oktober 2015 15:05)

    Liebe Jen,
    na das klingt doch so lecker und wird gemacht, genau das richtige für mich :-)
    liebe Grüße

  • #2

    Susanne Schilling (Donnerstag, 15 Oktober 2015 17:37)

    klingt wirklich lecker, muss ich mal probieren :)

  • #3

    Jen (Freitag, 16 Oktober 2015 05:38)

    Hallo Michi und Susanne, ja ist wirklich sehr lecker. Sogar ich als eigentlich ja gar kein Bananen-Fan...bin verliebt in diese Version ;) :) Viel Spaß beim nach machen
    Alles Liebe euch, Jen

  • #4

    Astrid (Freitag, 16 Oktober 2015 06:37)

    ... ich habe es gestern Abend ohne zusätzliche Süße und ohne Lecithin probiert. Mega lecker!!! Kein Wunder, dass ich so viel laufen muss ;-)))) <3
    D A N K E

  • #5

    Jen (Freitag, 16 Oktober 2015 11:53)

    Immer wieder gerne <3 Toll Astrid!!! das freut mich das es dir geschmeckt hat, sogar ohne süße!!!!

  • #6

    Renate (Freitag, 16 Oktober 2015 18:12)

    Du hast immer so leckere Rezepte Jen. Das mache ich mir gleich morgen, ich liebe Bananen und Kakao sehr! Danke für die Inspiration!

  • #7

    Jen (Samstag, 17 Oktober 2015 11:09)

    Liebe Renate, wie schön. Ich danke dir für dein Feedback und das Kompliment. Und... immer wieder gerne <3 Alles Liebe, Jen

  • #8

    Michi (Sonntag, 18 Oktober 2015 13:27)

    Liebe Jen,
    gab es heute als Frühstück :-) ( mit Haselnussmus) super lecker, habe gar nicht alles geschafft :-) mache ich wieder mal :-)
    liebe Grüße

  • #9

    Jen (Sonntag, 18 Oktober 2015 17:12)

    Vielen Dank für deine Nachricht, Michi. Super, mit Haselnussmus, könnte mir vorstellen das schmeckt fast noch besser als mit Mandelmus (ich liebe ja Haselnuss und die Kombi mit Schoki erinnert mich immer an Nutella *g*) . Mein Haselnussmus ist zwar alle, aber fahre jetzt Dienstag in einen riesigen Bio-Supermarkt da bekomme ich es sicher :)
    Ein schönen Sonntag euch noch, alles Liebe Jen

  • #10

    Silke (Montag, 19 Oktober 2015 11:08)

    Tolles Rezept liebe Jen! So was lieben meine Jungs auch! lg Silke

  • #11

    Jen (Montag, 19 Oktober 2015 16:26)

    Hallo liebe Silke, ja das ist ein Auflauf der Kindern richtig gut schmeckt :) vielen dank für dein Feedback und alles Liebe, Jen

  • #12

    Michi (Montag, 19 Oktober 2015 20:08)

    Liebe Jen
    auf das Rezept freue ich mich auch zur Erdbeerzeit , Erdbeere mit Schokosoße :-)
    liebe Grüße

  • #13

    Jen (Dienstag, 20 Oktober 2015 05:51)

    Oh ja Michi toll! Mit Erdbeeren das wird sicher auch traumhaft. Na da müssen wir ja nur noch ein dreiviertel Jahr ungefähr warten *g*

  • #14

    Michi (Dienstag, 20 Oktober 2015 17:51)

    VORSICHT Suchtgefahr ;-) habe es heute schon wieder gemacht und noch ne neue Kombination gefunden : mit Blumenkohlreis ;-)
    liebe Grüße

  • #15

    Jen (Mittwoch, 21 Oktober 2015 06:01)

    Wow mit Blumenkohlreis?! Da wäre ich nicht drauf gekommen. Waren die Bananen denn trotzdem dabei oder nur der "Reis"???? Viele liebe Grüße, Jen

  • #16

    Michi (Mittwoch, 21 Oktober 2015 15:04)

    Liebe Jen, nur Blumenkohlreis :-)