Rohkost-Hummus

Am letzten Wochenende hatte ich auf einmal so eine Lust auf Hummus, dabei hatte ich den "normalen" Hummus, also den mit Kichererbsen schon sehr lange nicht mehr gegessen. Das ganze frische Gemüse im Kühlschrank lächelte mich an und dazu noch das leckere frisch gedörrte Rohkostbrot....also ging gar kein Weg am Rohkost-Hummus vorbei :) 

 

 

 

Zutaten:

  • 1 (große) Zucchini
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 2 Esslöffel geschälte Hanfsamen
  • 2 (gehäufte) Esslöffel gekeimtes Sesammus (alternativ normales Tahini)
  • Den Saft einer halben bis ganzen Zitrone
  • 1/4 bis 1/2 Teelöffel Kurkuma (alternativ Kreuzkümmel, den mag ich aber nicht so gern, habe statt dessen das Kurkuma gewählt)
  • 1-2 Prisen Cayennepfeffer
  • Himalaya-Salz

 

 

Zubereitung:

 

Schäle als erstes die Zucchini und schneide sie in grobe Stücke. Anschließend gibst du sie zusammen mit den anderen Zutaten in deinen Mixer (Hochleistungsmixer empfehlenswert) und mixt alles für ca. 1 Minute gut durch.

 

In eine kleine Schale füllen und bis zum Servieren kühl stellen. 

 

Ich empfehle den Hummus, ein paar Stunden VOR dem Servieren schon fertig zu machen so kann er noch etwas durchziehen.

 


Viel Spaß beim nach machen. Ich hoffe er schmeckt euch genauso gut wie mir. Schreibt es mir doch gerne in den Kommentaren und wenn euch das Rezept gefällt teilt es mit euren Freunden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Michaela (Dienstag, 16 Juni 2015 14:20)

    ... ich würde sagen , ich weiß was es heute zum Abendessen gibt :-)
    auch mit dem Kurkuma tolle Idee :-)
    liebe Grüße Michi

  • #2

    Jen (Dienstag, 16 Juni 2015 15:07)

    Na dann ;) Guten Appetit. Dann essen wir ja heute Abend das gleiche, hihi. Ich freu mich auch schon wieder sehr drauf. Zudem habe ich hier auch grad noch italienisch-marinierte Champignons und überlege grad ob wir die so essen oder ich sie doch noch paar Stunden in den Dörrer gebe...ich glaube ja ;)

  • #3

    Michaela (Dienstag, 16 Juni 2015 20:12)

    mmmhh ein Genuß... hast du geschälten oder ungeschälten Hanfsamen verwendet ?
    liebe Grüße Michi

  • #4

    Jen (Mittwoch, 17 Juni 2015 05:57)

    Ah danke Michaela, ich habe es gleich eingetragen. Ich meinte die geschälten Hanfsamen ;)
    Ein schönen Tag dir, Jen