Marinierte Gemüsespieße mit Pastinakenreis


Die Grillsaison hat ja so langsam schon wieder begonnen. Zumindest wenn das Wetter mal wieder schön ist wie am letzten Wochenende riecht man von überall in der Nachtbarschaft das gegrillt wird.


Aber was ist jemand der sich von pflanzlicher Rohkost ernährt wenn die anderen grillen? Gibts nichts?


Oh doch! Sogar eine ganze Menge. Ein Gericht stelle ich euch heute vor. 




Die Gemüsespieße gehen für ein paar Stunden in den Dörrautomat und ich kann nur sagen die duften so verführerisch herrlich danach, da vermisst man nichts "gegrilltes".  Für die die kein Dörrgerät haben könnte ich mir vorstellen das es auch geht die Spieße mit der Marinade in der Sonne antrocknen zu lassen. (Allerdings muss man dann wegen evtl Tierchen aufpassen ;)    


Zu den Spießen wird Pastinakenreis gereicht, der auch äußerst lecker ist und auch mal eine willkommene Abwechslung zum Blumenkohlreis. Aber theoretisch kannst du natürlich auch den dazu machen.


So, jetzt aber zum Rezept :) 

Zutaten Gemüsespieße:

  • 1 Zucchini
  • 1 gelbe Paprika
  • Einige Cocktailtomaten
  • 2 getrocknete Tomatenhälften
  • 1/2 kleine Zwiebel
  • 1 kleines Stück frischen Knoblauch
  • Einige Basilikumblätter
  • Frische Petersilie (nach Bedarf, ich hatte ein paar Zweige, ich mag lieber mehr Kräuter als weniger)
  • Etwas frischen Zitronensaft (max. einer halben Zitrone, sonst wird es, finde ich, zu sauer)
  • 1 Esslöffel Walnussöl (oder anderes pflanzliches Öl nach Wahl)
  • Himalaya Salz / Pfeffer
  • Wasser nach Bedarf (bis zu einigen Esslöffeln)


Zutaten Pastinakenreis:

  • 2 Pastinaken
  • 1 Teelöffel Liebstockelpulver gemahlen
  • 1 Teelöffel Walnussöl
  • Nach Geschmack frischen Zitronensaft
  • Wenig Himalaya-Salz

Zubereitung Gemüsespieße:


Die Paprika und Zucchini schneidest du in Mundgerechte Stücke und gibst sie erstmal in eine Schale. Die Cocktailtomaten halbierst du. Und gibst sie dazu.


Jetzt mahlst du mit dem Personal Blender oder anderen kleinen Mixer die getrockneten Tomaten fein und gibst die Zwiebel, den Knoblauch, das Öl, 3 von den Cocktailtomaten, die Kräuter, und ein wenig Wasser dazu und mixt das mit dem Mixaufsatz einmal gut durch. 


Nun kannst du die Marinade (sie sollte noch dicklich sein, auf keinen Fall zu wässrig) noch mit Pfeffer und Himalaya-Salz abschmecken, ggf. noch etwas Wasser hin zu fügen und noch einmal mixen.


Das Gemüse steckst du nun auf lange Holzspieße und bestreichst sie dann dick mit der Marinade. Danach gibst du sie für 3-4 Stunden (etwas kürzer oder länger ist auch nicht schlimm) bei 40 Grad in den Dörrautomat. 


Bald wird es herrlich bei dir duften.



Zubereitung Pastinakenreis:


Schäle die beiden Pastinaken und häcksle sie so fein wie du magst (mein Tupperchef war etwas kaputt deshalb sieht mein Reis so groß aus auf dem Bild, war trotzdem lecker). Dann gibst du das Löffelchen Walnussöl hin zu (kannst du auch weg lassen), den Zitronensaft (schmeck es ab, da die Pastinaken süßlich sind, kannst du ruhig einiges von der Zitrone daran geben) und den gemahlenen Liebstöckel. Evtl noch etwas Himalaya Salz.

Fertig ist dein Menü! Mir schmeckt das so lecker! Und sonst habe ich das immer mit Blumenkohlreis gemacht, aber ich muss zugeben mit dem Pastinkenreis schmeckt es mir noch viel besser.


Probiert es mal aus. Und berichtet mir gerne. Ich wünsche euch viel Spaß dabei. Und wie immer...wenn euch das Rezept gefallen hat, dann teilt es gerne.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Michaela (Dienstag, 05 Mai 2015 15:34)

    Oh meine Rettung :-) Meine Jungs grillen sehr gerne und dann kann ich ja jetzt voll dagegen halten :-) vielen Dank

  • #2

    Jen (Dienstag, 05 Mai 2015 16:05)

    Sehr gerne Michaela, es hat auch irgendwie wirklich Grill-Charakter und ich finde sie schmecken total lecker! :) Ein schönen Tag dir!