5 gute Gründe (wieder) Trampolin zu springen

 

 

 

Hast du ein Trampolin zu Hause? 

 

Verstaubt das bereits im Keller? Oder nutzen es vorrangig die Kinder bzw. hast du das Gefühl Trampolin springen ist vorrangig etwas für Kinder?

 

Heute werde ich dir einige Vorteile nennen die diese Gedanken/Gefühle bestimmt ändern werden! 

 

Denn auch Erwachsene profitieren davon ein Trampolin zu nutzen.

 

Deine Gesundheit wird es dir danken!

 

 

Körperliches Training das Spaß macht!

Du möchtest etwas für deinen Körper tun?! Dein Wohlbefinden und deine Gesundheit verbessern?! Allerdings bist du nicht so der Sportfan, der 4 mal die Woche ins Fitnessstudio geht oder alle zwei Tage joggt?!   

 

Dann kann ich mir gut vorstellen das das Trampolin etwas für dich ist! 

 

 

Trampoline gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen. Kleine Trampoline, die ideal sind für das Haus gibt es in Durchmessern zwischen 96 cm oder auch 125 cm.  Es gibt sie auch in unterschiedlichen Federungen. Da solltest du beim Kauf drauf achten, denn oft haben die gewöhnlichen günstigeren kleinen Trampoline eine ziemlich harte Federung.  

 

 

Ich selbst habe inzwischen (nach dem ich einige Zeit nur auf dem Riesentrampolin der Kids gehüpft bin) ein Bellicon - und ich LIEBE es!  Ja ich weiß es hat einen sehr stolzen Preis, aber ich für mich kann nur sagen es zahlt sich total aus, jeder Cent ist es wert! 

 

Wenn du Kinder hast und noch kein Riesentrampolin, dann wäre da evtl. erst einmal abzuwägen, was dann besser wäre, damit alle etwas davon haben. Obwohl natürlich auch Kinder das Bellicon oder andere gute Kleintrampoline wie das etwas günstigere von Trimlin oder JumpSport  nutzen können.

 

Wenn es ein kleines Trampolin für das Haus sein soll, dann würde ich eines der drei oben genannten empfehlen und von einem billigen 0-8-15 mit harter Federung abraten. 

 

Jetzt möchte ich dich aber nicht länger auf die Folter spannen, sondern dir die positiven Vorteile des Trampolinspringens beschreiben. 

1. Anregung und Stärkung des Lymphsystems

Unser Lymphsystem verläuft parallel zu unserem Blut(Venen)System, gehört zum Immunsystem und versucht tagtäglich viele Schlacken und Giftstoffe die im Körper so anfallen abzutransportieren.

 

Das Lymphsystem wird allerdings nicht, wie das Blutsystem vom Herzschlag aktiviert, sondern es muss angeregt werden durch Bewegung (oder gezielte Therapie: Lymphdrainage, Trockenbürsten,  Massagen) oder auch eine bewusste (Bauch)Atmung.  

 

 

Wenn du dich zu wenig oder kaum bewegst erlahmt deine Lymphe, was einen schlechteren Weitertransport und auch Entgiftung der lymphpflichtigen Lasten zur Folge hat!  

 

 

Wenn du noch mehr, außer Trampolinspringen für deine Entgiftung tun möchtest, dann schau dir auch mein Ebook "Natürlich gesund - ganzheitlich deine Entgiftungsorgane stärken und unterstützen" an. 

 

 

Trampolin springen regt dein Lymphsystem wieder an und zwar um das 3 - 14 fache! Dies hat sehr positive Wirkung auf dein Immunsystem. Die Produktion von Abwehrzellen wird angeregt, so das der Körper sich erfolgreich gegen eindringende Bakterien, Viren & Co. wehren kann.

 

 

Trampolinspringen ist ideal um deinen Lymphfluss wieder in Gang zu bringen!

2. Herz-Kreislauf-System stärken

Ebenso wie das Lymphsystem wird auch das Herz-Kreislauf-System durch das Trampolin springen gestärkt.

 

Vielleicht denkst du das Trampolin ja nicht so "anstrengend" ist wie joggen für den Körper und von daher nicht so ein großen Effekt auf das Herz- und Kreislauf-System haben kann. Hat es aber trotzdem - und zwar auch meist ein positiveren, weil man sich beim Trampolin springen eben nicht so anstrengen muss wie beim laufen und von daher eher im aeroben (sauerstoffreichen) Bereich bleibt, was wichtig ist um in keine Übersäuerung rein zu geraten! Dies passiert nämlich, gerade bei ungeübten Läufern und bei denjenigen die ohne Pulsuhr laufen recht häufig und belastet eher die Gesundheit, anstatt das sie sie unterstützt. 

 

Beim Trampolinspringen arbeitet wirklich jeder (noch so kleinste) Muskel mit und auch das Herz, welches ja auch ein Muskel ist.  Wenn dieses dann noch gut trainiert wird (eben durch regelmäßiges Hüpfen auf dem Trampolin), dann schlägt es langsamer und muss weniger arbeiten! 

 

 

Gleichzeitig wird aber auch der Blutfluss angeregt und die Sauerstoffversorgung im Körper angeregt und verbessert. Das sorgt dafür das das Herz (und alle anderen Organe) besser mit lebenswichtigem Sauerstoff versorgt werden und das Blut wieder besser fließt und nicht so schnell verklumpt (Schutz vor Thrombosen und Embolien).

 

 

Auch zu hoher Blutdruck lässt sich so regulieren

3. Muskeln & Co werden gestärkt

Trampolinspringen unterstützt sogar den Muskelaufbau. Allein aus dem Grund, dass Springen auf dem Trampolin auf jede Zelle, also auch jede Muskelzelle des Körpers einwirkt und sie so stärkt, lässt sich diese Wirkung erklären.

 

Muskeln werden dichter, schwerer und wachsen sogar. 

 

Und nicht nur auf die Muskeln profitieren davon. Auch Bänder und Sehnen werden gestärkt und ebenso Knochen und Gelenke.

 

 

Gut zu wissen: Je weicher die Federung eines (Mini)Trampolins ist je effektiver funktioniert der Muskelaufbau.

4. Gewicht verlieren bzw. regulieren

Durch das Trampolinspringen wird dein Stoffwechsel besonders stark angeregt. Dadurch wird unter anderem auch die Darm(muskel)-Aktivität angeregt und führt so einerseits zu kürzeren Verdauungszeiten als auch zu einer allgemeinen besseren Verdauung und Verwertung der Nahrung, da auch das Lymphsystem im Darm aktiviert wird.

 

 

Es bilden sich bestimmte Fettverbrennungsenzyme, das Fett "schmilzt" quasi dahin und das Bindegewebe strafft sich!

 

Gleichzeitig können so auch erhöhte Blutfett- und Blutzuckerwerte reguliert werden.

 

Wusstest du schon, dass 10 Minuten Trampolinspringen so effektiv sein sollen wie 30 Minuten joggen? 

5. Entspannung und seelisches Befinden

Das regelmäßige An- und Entspannen der Muskeln beim Trampolinspringen wirkt wie eine Massage, so das sich körperliche Probleme wie Verspannungen und Verkrampfungen und deren körperliche Folgen, aber auch seelische Anspannungen lösen können. 

 

So wirst du (wieder) stress-resistenter, ausgeglichener und glücklicher! 

 

Einerseits sorgt das Springen dafür das man du abends besser einschlafen und auch durchschlafen kannst, auf der anderen Seite erfrischt es Körper und Geist und verbessert die Konzentration.

Wie trainierst du mit dem Trampolin?

Wichtig ist es, wenn du ungeübt, bzw. untrainiert bist und sonst gar kein Sport machst, dass du langsam anfängst.  5 Minuten pro Tag reichen hier. Und du musst auch nicht gleich richtig los springen oder hüpfen sondern kannst mit leichtem Wippen starten. Auch das hat schon ein sehr positiven Effekt auf deinen Körper! 

 

Wenn du Probleme mit der Wirbelsäule wie Bandscheibenprobleme, Rücken- oder Nackenschmerzen hast oder auch wenn du erst ein Baby bekommen hast bzw. Probleme mit dem Beckenboden hast, gilt das gleiche.  Langsam anfangen und sanft steigern. Und hier vor allem vorerst beim wippen, bzw. leichtem gehen (wie Walking) bleiben. Wenn du dann merkst das es dir gut bekommt und gut tut, dann kannst du auch versuchen dich stärker auf dem Trampolin zu bewegen, z.B. leichtes Jogging! 

 

Wenn du bereits geschädigte Bandscheiben hast, bietet sich ein Trampolin mit ultraleichter Federung an. 

 

Kurzum:  Trampolinspringen ist ein Rundum-Körper-Seele-Geist-Training! 

Und? Hast du auch noch ein Trampolin irgendwo eingestaubt stehen oder hast du nach diesem Artikel Lust bekommen dir eins zuzulegen und damit in deine Gesund zu investieren? Schreib mir das gerne in den Kommentaren. Wenn du diesen Artikel hilfreich findest dann würde ich mich auch wahnsinnig freuen wenn du ihn teilst! DANKE! 

 

 

Stay HAPPY and HEALTHY with lots of RAWfood

 

Deine Jen 

Quellen:

Eigene Erfahrungen

J.Lorber

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Karen (Donnerstag, 28 Mai 2015 10:26)

    Super Erklärung,warum Trampolinspringen so perfekt für unseren Körper ist.In nur wenig Zeit sooooo viel für den Körper getan!

  • #2

    Jen (Donnerstag, 28 Mai 2015 12:22)

    Ja liebe Karen, das ist echt klasse oder? Und viele denken echt immer noch Trampolinspringen wäre nur etwas für Kinder... ;)

  • #3

    Tina (Mittwoch, 10 Mai 2017 13:12)

    Macht Lust, zu springen und da ich mich so gar nicht mit joggen anfreunden kann, hört sich das nach einer guten Alternative an. Ich werde ab morgen auf das Trampolin der Kinder gehen:). Vielen Dank für die Infos und Motivation!

  • #4

    Heidi (Mittwoch, 10 Mai 2017 16:03)

    Ich benütze mein Trampolin seit zwei Jahren regelmässig nach dem Aufstehen. Es tut mir richtig gut und im Urlaub vermisse ich es jedes Mal. Das Bellicon ist für mich das Beste! Perfekt ist, dass man die Gummiseile austauschen kann und auch die Stärke kann je nach Wunsch bzw nach Fitness gewählt werden. Ich habe gerade zum zweiten Mal die Gummiseile ausgetauscht.

  • #5

    Jen (Mittwoch, 10 Mai 2017 20:13)

    Hallo liebe Tina, toll das freut mich total das ich dich motivieren konnte. Deine Kids werden bestimmt auch begeistert sein das du jetzt mit hüpfst. Meine fanden das ganz toll! ;) Ich weiß zwar nicht wie alt deine Kleinen sind, aber mein Tipp: Nutze das Trampolin möglichst wenn sie in Kiga und Schule sind ;) Ganz liebe Grüße, Jen

    Liebe Heidi, ja direkt morgens nach dem Aufstehen ist auch richtig super und gibt ein tollen Energiekick! Und das mit dem vermissen im Urlaub kenne ich auch! Ja ich liebe auch das Bellicon und stimme dir da total zu. Danke für dein Feedback, liebe Grüße, Jen

  • #6

    Steffi (Sonntag, 21 Mai 2017 21:30)

    Hi Jen

    Super Artikel über das Trampolin springen.
    Da kriegt man Lust gleich los zu legen.
    Danke fürs Teilen.
    LG Steffi

  • #7

    Jen (Mittwoch, 14 Juni 2017 10:28)

    Gerne Steffi, vielen Dank für dein Feedback :)

  • #8

    Christina (Donnerstag, 24 August 2017 10:39)

    Das ist absolut mein Artikel. Ich bin das letzte mal gefühlt vor 1.000 Jahren Trampolin gesprungen. Letztens war ich auf einem Geburtstag einer Freundin die ein kleinen Sohn und ein riesen Trampolin im Garten hatte. Solch einen Spaß hatte ich seit Jahren nicht mehr.

    Daumen hoch für diesen Artikel =)

  • #9

    Jen (Donnerstag, 24 August 2017 12:06)

    Hallo liebe Christina. Vielen Dank für dein Feedback! Und toll das du das Trampolin springen wieder für dich entdecken konntest. Es macht echt so viel Spaß! Ich hüpfe auf dem Großen auch mit den Kindern ;)

    Viele Grüße Jen